Manchmal ist Nähen nicht nur Entspannung...

Diese Woche geht es hier Schlag auf Schlag! Ein Post nach dem Anderen... Aber wenn es auch so viele Dinge gibt, die ich euch zeigen und erzählen muss!

Ich darf seit Kurzem für Ricarda von Pech&Schwefel Probenähen, denn ihre neuen Schnitte gibt es nun auch jenseits der Größe 46. Und den Auftakt macht hier Stockholm, ein Kleid oder Pulli das aus leichtem Sweat oder Jersey genäht werden kann und heute im Laufe des Tages online geht.


Für den Schnitt gibt es ganz viele tolle Details, die ich fast alle weggelassen habe. Ihr könnt Taschen anbringen, den Halsausschnitt mit einem Reißverschluss nähen, mit Vorderteil-Passe,... Das wird übrigens alles genaustens von Ricarda in einem Video erklärt. Das macht sie echt super, wie ich finde! Und ich habe das alles mal weggelassen. Mir schwebte nämlich ein schlichter Pulli mit einer Knopfleiste vor. Tja, nur eine Knopfleiste könnt ihr leider auch nicht sehen. Diese hat mir mein Knopflochfuß leider zerstört.... Oder war es doch ich? Ich wollte dem Knopflochfuß nämlich erst nach dem dritten Versuch glauben, dass die Nähte an den Seiten zu hoch für ihn sind und er so nicht richtig arbeiten kann. Und das habe ich auch erst geglaubt, nachdem ich vor lauter Auftrennen ein Loch im Stoff hatte. Tja, viele Optionen blieben mir da nicht. Entweder nochmal alles rund um den Kragen auftrennen oder nur die Knopfleiste entfernen und den Halsausschnitt einfach offen nähen. Ehrlich gesagt war ich zu dem Zeitpunkt etwas gereizt und entschied mich für den offenen Halsausschnitt (die Knöpfe hatte ich zu dem Zeitpunkt schon mit passendem Stoff bezogen!). Zu exakt diesem Zeitpunkt kam der Mann an meinem Nähzimmer vorbei und schlug mir eine Eis-Pause vor. Scheinbar hat er meine Verzweiflung gerochen ;) 


Tja, so ist das mit eigenen Abwandlungen... Weder der Pulli, die Anleitung, noch Ricarda konnten irgendwas für meine Probleme, nur um das nochmal klarzustellen! 


Vernäht habe ich im Übrigen dieses Mal sehr faire Stoffe. Diese kamen nämlich, bis auf den Stoff von Alles für Selbermacher aus der Kapuze, aus dem Überraschungspäckchen von manomama. Da ich davon immer nur so einen Meter hatte, musste ich die Stoffe kombinieren, finde meine Kombi aber fast schöner wie einfarbig. Und zum Kapuzenstoff passte es auch wunderbar, denn genau diese Farben kommen auch vor.



Die Knöpfe könnt ihr hier auch wiederentdecken, ich musste sie schließlich doch wieder aus der Schublade holen ;) 



Im Übrigen konnte ich zwischenzeitlich feststellen, dass das Wetter bei leichten Sommerblusen eher kalt ist und bei warmen Pullis dann doch sehr heiß ist. Jedenfalls wenn es um die Fotos geht...

Und wenn ihr die zig anderen, wirklich richtig tollen Stockholm-Kleider sehen wollt, dann schaut bei Pech&Schwefel vorbei!

Viele Grüße,


Link: RUMS

P.S.: Der Schnitt wurde mir zum Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist trotzdem meine Eigene und auch die Zeit und das Material, dass ich investiert habe.

Kommentare:

  1. Ach Martina,

    das Problem kennt sicher jeder, der näht! Ich wollte neulich die eigentlich ganz einfachen Anninanni Treggings nähen. Normalerweise ratzfatz fertig. Ich habe, um den von mir (nicht von der zwischenzeitlich verdächtigten Nähmaschine) produzierten Murks wieder gerade zu biegen und doch noch ein tragbares Exemplar zu erhalten, ein paar Stunden (!) gebraucht ... Ohne nette Aufforderung vom Mann zu einem Eis.
    Also ärgere Dich nicht! Der Pulli ist trotzdem wunderschön geworden! Oder gerade deshalb. Ich persönlich mag die Reißverschlussvariante (andernorts schon gesehen) nämlich nicht so gerne. ;o)
    Die schön bezogenen Knöpfe hast du auch gut unterbekommen und der Pulli steht Dir gut.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hach - ja jeder macht Murks und verzweifelt. Schön für mich, dass es auch Dir als erfahrene Näherin so geht... Aber ehrlich gesagt sehe ich keinen Murks - gefällt mir richtig gut. Finde, das ist der richtige Ausschnitt und die Knöpfe ein Highlight! Ende gut, alles gut!

    AntwortenLöschen
  4. Perfekte Stoffkombi und tatsächlich gefällt mir das auch noch besser als einfarbig. Sieht sehr stimmig aus! Und ich habe diese Woche auch ein Sommerkleidchen bei gefühlten 5 Grad fotografiert. Im Nieselregen. Die Woche davor Pulli bei Sonnenschein ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du super wieder gerade gebogen! Und auf die Idee mit den Knöpfen wärst du sonst wahrscheinlich gar nicht gekommen!
    Oft hat man nach solchen Änderungen leider keinen neutralen Blick mehr und sieht "Fehler" oder "Falten" oder "Wellen" die eigentlich gar nicht da sind. Da hilft nur Abstand und eine zweite Meinung.
    Ich ändere gerade seit 2 Wochen einen Rock... Aber so langsam wirds :-)
    Liebste Grüße
    el Benschi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!