Unterwäsche und ein wenig Materialkunde

Unterwäsche. Ein heikles Thema. Nicht nur, das sie normal nicht gesehen wird. Man tut sich auch sehr schwer damit, sie zu zeigen. Auch wenn sie nicht an mir ist. Und man tut sich auch schwer damit, sich zu überwinden sie zu nähen. Nur eine einzige Unterhose ist seitdem ich ohne Shoppen lebe, immerhin schon fast ganze 16 Monate, hier entstanden. Dem wollte ich schon lange Abhilfe schaffen und als ich bei Annika von Näh-Connection auch gesehen habe, dass sie sich mit dem Thema Unterwäsche beschäftigt, habe ich mal Kontakt mit ihr aufgenommen, ob wir das nicht gemeinsam tun wollen. Also wir, die die unterschiedlichsten Größen tragen mit ganz unterschiedlichen Ansprüchen, haben uns entschieden die gleichen Schnitte zu nähen.


Ihr seht hier nur Seamwork-Schnitte. Einmal Geneva und und Florence. Zwei Schnitte, die auch von Seamwork so wunderschön vorgestellt wurden. Ich war also wirklich Fan ab der ersten Minute. Also seit Februar 2015. Ups. Größten Respekt hatte ich ja vor den Materialien. Aber auch hier gibt es Abhilfe! Ich habe mir ein Set bei Sewy.de bestellt um erstmal die Basics im Haus zu haben, es einmal zu probieren und dann hoffentlich zu wissen, was ich tatsächlich brauche.


Denn auch wenn mein Näh-Englisch immer besser wird, da sagen mir selbst die deutschen Begriffe wenig, wenn es um Unterwäsche-Stoffe geht. Deshalb hier mein Versuch, euch das näherzubringen. Ich kann das nur aus meinem Versuch herleiten und versuche euch einen kleinen Einblick in die Materialwelt der Unterwäsche zu geben. Diese ist mit Sicherheit so nicht vollständig, bzw. habe ich diese Materialien für die übersetzte Variante verwendet und es hat so wunderbar funktioniert.

Spitzenband, elastisch/Stretch Lace: Das ist die blaue Spitze, die ihr im Bild seht. Diese könnte man auch für das Rückenband verwenden, wenn man davon genug eingekauft hat. Ihr braucht für Florence ein 6''- breites Spitzenband, das sind ca. 15,2 cm. Dieses könnt ihr in ähnlichen Breiten unter anderem bei sewy.de oder wien2002.at finden.

Wäscheware/Jersey knit, tricot, power mesh, dotted mesh, lace, stretch satin: Das ist der blaue Stoff, denn ihr auf dem Bild seht. Das ist also der ominöse Wäschestoff. Oder wie ihr bei der englischen Version lesen könnt, eine Vielzahl an Stoffen, die man verwenden kann. Aber Wäscheware ist dieses glänzige, feine, elastische Material, das man von der gekauften Unterwäsche schon kennt. Und für den Florence-BH könnt ihr auch Jersey-Reste verwenden, da ihr ja damit auch nur Highlights setzen könnt und damit nur den einen Teil des Körbchens gestalten könnt. Für das Brustband/Rückenband würde ich jetzt sagen, das sich ein richtiger Wäschestoff oder eben ein Spitzenband eher empfiehlt.


Powernet/Power Mesh: Das eine ist der deutsche Begriff, nicht das ihr euch wundert. Und da es bei meinem Nähset von sewy dabei war und ich die Brusthälfte, die ich mit der Wäscheware gemacht habe, etwas stabiler machen wollte, habe ich es mit dem Powernet gedoppelt. Ich habe jetzt vermutet, das Powernet auf englisch Power Mesh ist. Sollte ich da falsch liegen, berichtigt mich gerne!

Polyesternähgarn/All-purpose polyester sewing thread: Das ist jetzt auch relativ einfach, vor allen Dingen wenn es nebeneinander steht. Sewy schickt da für einen kleinen Aufpreis das farblich passende Garn von Gütermann übrigens auch mit und diesen Service habe ich dieses Mal auch sehr gerne genutzt.


Trägerband/lingerie strap or blush elastic: Trägerband ist das Band für die Träger, klar oder?

Unterbrustgummi/plush lingerie elastic: Hier möchte ich anmerken, dass ich das Unterbrustgummi für das Unterbrustband verwendet habe. In der englischen Beschreibung steht hier nur plush lingerie elastic. Ob ihr da im Zweifel auch etwas anderes verwenden könnt, wäre möglich. Der Unterbrustgummi ist halt genau dafür gemacht.


Ringe/bra rings: Die Ringe zum befestigen der Träger am Rücken.

Schieber/bra sliders: Die Schieber, die ihr zum Verstellen der Träger benötigt.

Zu den Zutaten, die ihr für einen eventuellen Bügel braucht, kann ich euch leider nichts schreiben, denn mein BH ist ohne Bügel ausgekommen. Von der Bezeichnung ist es bei mir auch eher ein Bustier mit der Tendenz zum BH als wirklich ein richtig stützender BH. Aber ich trage meinen Florence sehr gerne!

Wie ihr seht hat der Florence-BH auch ein sehr breites Rückenband und kommt deshalb auch ohne Verschluss aus. Ich musste mein Rückenband auf beiden Seiten auch um eine gute Handbreit kürzen, aber das kommt sicherlich auch auf das verwendete Material und dessen Elastizität an.

Zur Hose Geneva gibt es nicht viel zu sagen, außer das es eine angenehm zu tragende, schicke Unterhose ist. Ich habe mich hier für die Spitzendetails in der Leiste entschieden, die der Schnitt auch schon als Möglichkeit vorgibt. Hier würde ich für mich auch mindestens eine Nummer kleiner zuschneiden beim nächsten Mal. Ich denke hier ist auch eine gut sitzende Unterhose immer eine gute Entscheidungshilfe. Daran sollte ich auch mal denken ;)


Das ist also meine Variante in blau. Was hat denn nun eigentlich Annika gezaubert? Ich bin gespannt und muss jetzt gleich mal bei ihr vorbeischauen ;)

Habt ihr schon einmal Unterwäsche genäht? Wenn ja, wart ihr damit zufrieden? Habt ihr vielleicht den ultimativen Schnitt-Tipp oder auch Einkauf-Tipp und teilt den mit mir? Ich würde mich freuen!

Viele Grüße,

Link: RUMS

Stoff: Nähpaket von Sewy.de

Schnitt: Geneva und Florence

 

Kommentare:

  1. Vollen Respekt! Total genial wie du das selber genäht hast!
    Also ich habs noch nie probiert, übe lieber noch ein bissle an Oberbekleidung. Aber wer weiß, vielleicht biezelt es mich eines Tages auch so sehr.
    Lg Angela

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Das schaut wirklich sooo toll aus. Ein richtig edles Set. Und wann folgt das nächste?

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marina,
    ich bin total begeistert von eurem Projekt und vor allem von den Ergebnissen! Dein Set ist unheimlich schön (mal abgesehen davon, dass es meine Lieblingsfarbe ist);-)
    Vielen Dank für die ganzen Erklärungen rund um die Materialien. Da bekommt man jetzt wirklich Lust, es selbst einmal auszuprobieren.
    Viel Freude beim Tragen wünsche ich dir!
    Liebste Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles, nachtblaues Set!
    Ich habe mich auch schon ein paar mal an Unterwäsche versucht und finde ja, dass Unterhosen richtig süchtig machen. :D
    Nur beim BH bin ich noch auf der Suche nach einem passenden Schnitt.

    Ich hoffe, dass du weiterhin viel Spaß an der Wäsche haben wirst! :D

    AntwortenLöschen
  5. Amazing, and what a beautiful colour.

    AntwortenLöschen
  6. Dein Set kann sich sehen lassen! Meine Freundin und ich haben uns auf Creativa in Dortmund auch Næhpakete von Cevi gekauft! Wir sind total begeistert! Mal eine neue Herausforderung beem Nähen!
    Liebe Grüße, Nataliya

    AntwortenLöschen
  7. Großartiges Set und bewunderswert, dass ihr das Thema angegangen seid. Unterwäsche steht bei mir derzeit nicht auf dem Plan, aber was nicht ist, kann ja noch werden ;-)
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  8. So, jetzt habe ich es endlich geschafft, hier mal reinzuschauen …
    Dein Set ist wirklich großartig geworden. Jetzt weiß ich, wo ich nachschauen kann, wenn ich mich auch mal an einen BH wage … Ich weiß gerade nur nicht, was mein größerer Angstgegner ist: Jeans oder BH … Wir werden sehen, welchen ich als erstes bezwinge ;.)

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Set ist dir da aus der Nähmaschine gehüpft.
    Ich hab àhnliches Set von sewy mít dem Isabell Schnitt vernäht letzten Sommer.
    LG Margit

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Set ist dir da aus der Nähmaschine gehüpft.
    Ich hab àhnliches Set von sewy mít dem Isabell Schnitt vernäht letzten Sommer.
    LG Margit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!