Mein Linden No. 2

Mein Leben gleicht momentan ein wenig einer Achterbahn: Gute und schlechte Nachrichten wechseln sich ab, ständig kommt alles anders wie vorher gedacht. Hätte ich letzte Woche eigentlich drei Tage Urlaub gehabt die natürlich schon mit unterschiedlichsten Nähprojekten gefüllt waren, so war ich schlußendlich nach einer Sportverletzung im Krankenhaus, wenn auch zum Glück nur kurz. Inzwischen ist alles wieder gut, aber da sieht man mal wie schnell Pläne über den Haufen geschmissen werden können.


Und so kommt es, dass es dieses Linden-Shirt auch erst heute auf den Blog schafft. Genäht habe ich es tatsächlich bereits Anfang Dezember und seither auch immer gerne an. Doch vor die Linse eines Fotoapparates hat es das Oberteil bisher leider nicht geschafft. Aber was lange währt wird endlich gut und ich trage mein Linden-Shirt immer noch sehr gern ;)


Genäht habe ich es  aus einem Fund bei Buttinette. Ein dünner Stoff mit goldenen Applikationen… Der Stoff war ein wahres Schnäppchen, ist wohl aber auch sehr gut für Schals etc. und weniger für Kleidung zu verwenden. Denn obwohl es ein Jersey ist, ist er nur ein kleines bisschen dehnbar und wenn der Stoff aus dem Trockner kommt, knistert es auch immer ein wenig… Man könnte diesen Einkauf wohl auch als meinen Polyester-Einkauf bezeichnen, aber wenn ich die Sachen dann gerne trage, spricht ja auch nicht direkt was dagegen, oder?


Ich habe dieses Linden nochmal ohne eine Verlängerung des Vorder- und Rückteils gemacht, die ich ja, wie bei meinem ersten Linden festgestellt, eigentlich brauche, aber auch ohne Arm- und Bauchbündchen. Ich mag den lässigen, kurzen Stil hier sehr und als i-Tüpfelchen gabs sogar noch Glitzersteinchen aus dem Fundus zum hochkrempeln der Arme. Den Saum des Shirts habe ich unversäubert gelassen, das funktioniert mit diesem Stoff sehr gut.


Getragen habe ich es auch, als das Radio (ja wirklich, das Radio!) bei mir zu Gast war. Zu Beginn der Fastenzeit wollten sie gerne mehr über meine Erfahrungen nach meinem einen Jahr ohne Shoppen wissen und gestern mittag war es dann zu hören. Selber findet man seine Stimme ja immer ziemlich doof :D Nachhören kann man es wohl leider nicht mehr, aber der Artikel fasst es ganz gut zusammen, wenn es euch interessiert. Und auch wenn ich auf den Bildern immer irgendwie komisch schaue, warum auch immer, könnt ihr sogar ein klein wenig von meinem Nähzimmer sehen ;) Irgendwann zeige ich euch das auch nochmal hier, aber da ist alles noch nicht so 100%, wie ich es gern hätte... 


Hier sieht man auch noch ganz gut, dass ich das Halsausschnitt auch nicht mit einem Bündchen versehen habe, sondern nur gesäumt. Die Weite des Ausschnittes fand ich beim anprobieren nämlich auch richtig toll... Und ja, es war ein bisschen kühl ;)

So, ich suche mir jetzt mal die Zeit die geplanten Nähprojekte doch noch umzusetzen... 


Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag!

Viele Grüße,



Links: RUMS
Stoff: Buttinette

Kommentare:

  1. Wow dein Oberteil ist super schön! Der Stoff ist echt der Hammer! <3 die hochgekrempelten Ärmel gefallen mir besonders gut :-) Dein Oberteil schreit schon förmlich nach Frühling :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Super schön!!!!!!! Der Stoff ist toll, ein echter Hingucker!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. So schön!! Der Stoff ist ein Traum, die Riegel an den Ärmeln passen perfekt :)
    Ja, ich mag die Polyesterstoffe auch nicht... aber solange man das nicht direkt auf der Haut trägt, oder so wie du mit Top drunter, ist es ja in Ordnung ;)
    LG Esther

    AntwortenLöschen
  4. Türkis steht Dir einfach supergut! Und Deine Änderungen sind richtig gelungen, cooles Teil! LG, Miri

    AntwortenLöschen
  5. Das Shirt ist wunderschön - der Stoff ist echt klasse :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!