Union St. Tee No. 2

Man merkt, es geht auf die Weihnachtszeit zu. Der Streß und die Überstunden nehmen zu, die Temperatur ab und die Frage, was wir an Sylvester machen langsam richtig lästig. Da ist es doch schön, wenn man Blogs liest und mitbekommt, wie die einen schon ihr Weihnachtskleid nähen, Wintermantel oder sonst sehr aufwendige Kleidungsstücke. Bei mir gibt es mangels Zeit und dringendem Bedarf nochmal einen Pulli. Nochmal ein Union St. Tee. Und die ganzen Weihnachtskleider, Wintermäntel usw. verschiebe ich auf meinen Weihnachtsurlaub. Weihnachtskleid hatte ich eh noch nie eins ;) 



Nun seht ihr auch, woher mein Rest für den Linden-Sweater her war. Von diesem Union St. Tee. Dieses Mal mit Rundhalsausschnitt, ansonsten genau gleich zu meiner Schwarz-Weißen-Version. Und das erste Mal mit einem Label aus dem so viel umschwärmten SnapPap, was ich natürlich auch mal ausprobieren musste. Und ja, mir gefällts auch ;) 

Im Übrigen habe ich früher immer ziemlich lang geflucht, wenn es um den Saum von solchen Oberteilen geht. Alles fertig, toll genäht und dann kommt der Saum. Der wurde mit jedem Zick-Zack-Stich wellig, egal wie ich mich bemüht habe. Deshalb war ich immer sehr begeistert, wenn es mit einem Bündchen abgeschloßen wurde, aber Bündchen passt auch nicht immer. Auch die Zwillingsnadel, die bei meiner Maschine dabei war, war da keine große Hilfe. Der Stich war sehr schmal und damit die Elastizität auch nicht so hoch, denn da läuft ja nicht soviel Faden mit. Bis meine erste Zwillingsnadel kaputt war, wusste ich auch nicht, dass es hier ebenfalls spezielle Jerseynadeln gibt. Und Zwillingsnadeln, die einen größeren Abstand haben.



Und natürlich habe ich dann diese Nadel gleich ausprobieren müssen und seither ist mein Saumproblem weitestgehend gelöst. Mit der breiten Zwillingsnadel wellt sich im Normalfall nichts mehr, der Saum sieht fast wie gekauft aus und elastisch ist er auch. Also wenn ihr euch überlegt nur wegen dem Säumen doch mal in eine Coverlock investieren zu müssen, dann ist das eindeutig die günstigere Variante. Wenn ihr euch aber eine Coverlock kauft oder habt, dann beneide ich das doch ein wenig ;)



Was ist euer Geheimtipp beim Säumen? Oder was für eine Technik hat bei euch die Wende dargestellt? Würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Erfahrungen erzählt, dass ist sicherlich für alle sehr interessant!


Viele Grüße,


Link: RUMS
Stoff: Holländischer Stoffmarkt
Schnitt: Union St. Tee

Kommentare:

  1. Sehr schön schaust Du aus! Und was die lästige Silvesterfrage angeht, kann ich ein Baby sehr empfehlen – plötzlich fragt niemand mehr wie so die Pläne sind ;-)
    Vielen lieben Dank auch für die süße Karte, wir haben uns alle drei sehr gefreut – Sie kam auch schon am Montag an, aber ich komm ja zu nix...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Änni, was machst du denn so an Sylvester? Und sie kam ja auch schon am Montag ein halbes Jahr später an hättest du auch schreiben können ;) Nein im Ernst, freut mich, dass es euch gefreut hat, das war schließlich Sinn und Zweck! Und danke dir für deine lieben Worte!
      Marina

      Löschen
  2. Dein Union St. Tee gefällt mir supergut. Der Schnitt passt dir ja perfekt und steht dir echt.
    Toll, hast du eine Lösung für die Wellensäume gefunden. Ich habe mich irgendwann so geärgert über die Wellen und die eingerissenen Saumnähte, dass ich mir eine Cover gekauft habe.
    Klar eine sehr teure Lösung, aber da ich seit drei Jahren die Shirts für die gesamte Familie nähe ist es definitiv auch nicht herausgeworfenes Geld. Und ich liebe meine Cover - auch wenn sie gewisse Diven-Allüren hat :-)
    Lieber Gruss
    Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eveline,
      ich habs ja schon ein bisschen angedeutet: Eine Coverlock hätte ich trotzdem gerne! Aber wenn jemand mit seinen Säumen einfach nicht glücklich wird, dann sollte er es mal mit einer Zwillingsnadel probieren bevor es eine Coverlock werden muss ;)
      Danke dir für deine lieben Worte!
      Marina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!