Südtirol und Frau Ida

Nähen für den Kleiderschrank, herausfinden was einem fehlt, herausfinden was einem nicht fehlt und auch, was in den eigenen Kleiderschrank nicht passt. Das ist sicherlich ein Thema, das uns alle beschäftigt, nicht nur den nähenden Teil. So bewusst habe ich mich dem Thema vor dem nähen zwar nicht beschäftigt, aber wenn man "alles" selber produziert, überlegt man genauer, was man braucht. War beim shoppen oft noch das Problem, das man was gesucht hat aber mit etwas anderem nach Hause kam, so kann einem das beim selber nähen nicht so schnell passieren. Höchstens das am Ende etwas dabei rauskommt, was man so nicht wollte ;)



Lange Rede, kurzer Sinn: Alles was ihr momentan so zu sehen bekommt und für mich ist, soll eine Lücke im Kleiderschrank füllen. Verzichten will ich dabei auch nicht auf aktuelle Trends, im Gegenteil, ich freue mich das ich mir durchs Selbernähen erst einen Zugang zu manchen Trends verschaffen kann, weil ich sie für mich umsetzen kann. Nicht nur die Größe, sondern auch Farben und Stoffe. Gesehen habt ihr das letzte Woche zum Beispiel bei der Hose Velara. Gab es doch einige Hosenschnitte, so hatte Velara genau die Merkmale, die mir für mich gefallen haben: Ein schmales Bein, das ohne Gummizug auskommt, einen tieferen und lockeren Sitz, Hosentaschen... Und die Möglichkeit, die Hose in Webware zu nähen! Habe ich zwar noch nicht gemacht, aber Webware ist im Sommer immer eine tolle Wahl.


Die heutige Frau Ida schwebt mir seit meiner "Probe"-Frau Ida vor, die jedoch bisher meine liebste war. Eine klassische, helle und schlichte Bluse, die sowohl zu Jeans eine gute Figur macht, als auch zu "schicken" Anlässen. Also durfte ein sektfarbener Satin mit in meine letzte Bestellung wandern und wurde relativ bald vernäht. Frau Ida ist ja wirklich ein unkomplizierter Schnitt und außer das ich die Länge um ca. 5cm anpasse, nähe ich ihn ja nach dem Schnittmuster und ist damit auch ruckzuck fertig.


Das Einzige was mich an meiner Frau Ida stört ist der Knitterstoff. Ich mag nicht bügeln und habe deshalb eine fast bügelfreie Garderobe. Nur beim nähen wird gebügelt und da mit dem kleinen Bügeleisen am Schreibtisch und das Bügelbrett fristet von daher ein ruhiges Leben bei mir. Ich bin deshalb gespannt, wie oft ich diese Frau Ida tragen werde... Es wird aber wohl nicht die Letzte gewesen sein.


Die Bilder sind im Übrigen in Kaltern entstanden. Wir sind jedes Jahr für ein paar Tage am Kalterer See mit dem Zelt und genießen die wundervolle Landschaft in Südtirol mit Weinbergen, Apfelbäumen und mittendrin, ich sag immer wie die Soße im Kartoffelbrei, der Kalterer See. Da wir mit dem Zelt dort sind, musste die Bluse gleich ein paar Knitterfältchen in Kauf nehmen... Bei der Kulisse seht ihr aber hoffentlich darüber hinweg ;)

Dort wollte ich eigentlich noch einige Dinge mehr fotografieren, die vor dem Urlaub entstanden sind... Aber leider vergeht die Zeit immer viel zu schnell...

Am Ende möchte ich nochmal auf "This is not okay" aufmerksam machen. Inzwischen sind es über 100 sagenhafte Beiträge (meinen könnt ihr hier nochmal nachlesen) und ich muss das Zitat einfach hier nochmal aufgreifen, dass Katja von Schönstebastelzeit heute gepostet hat:

"Falls Du glaubst, dass du zu klein bist,
um etwas zu bewirken,
dann versuche mal zu schlafen,
wenn eine Mücke im Raum ist." - Dalai Lama

In diesem Sinne, macht noch mit bis zum 30. August!

Liebe Grüße,



Link: RUMS
Schnitt: Frau Ida
Stoff: Buttinette

Kommentare:

  1. Deine Frau Ida steht dir sehr gut. Da muss die Bügelfaulheit überwunden werden. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich geb mir Mühe! Danke dir Kathi!

      Löschen
  2. Ich lese wirklich gern deinen Blog und leider sieht das immer alles so gut aus, dass ich das dann auch gern machen möchte :D Danke übrigens, dass du aus der Seamwork etwas vorgestellt hast. Ich habe mir auch gleich das Abo geholt und auch einige vorherige Schnitte nachgekauft und bin bisher richtig begeistert. In meinen Kleiderschrank sind bisher Adelaide und Oslo gewandert. Deine Girlfriendhose lacht mich auch so an. Ich habe hier derart viele Jeans die nicht mehr tragbar sind, weil entweder verschlissen oder zu klein, da wäre das das ideale Projekt und eine weiße Frau Ida hätte ich auch gern. Aber erstmal stehen eine Übergangsjacke und einige Blusen (darunter die Asterbluse von Colette) noch auf meinem Plan :)

    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      ich freue mich sehr über deinen Kommentar und dass ich dir so viele Anregungen gebe! Und ich hätte auch gerne mal so viel Zeit, wie ich Projekte im Kopf habe... Kann dich voll verstehen ;)
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  3. Wieder mal ein tolles Outfit und sehr schöne Bilder!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Eeeek... da steht ja mein Name! ;-) Beim Lesen hatte ich jetzt schon einen Kommentar zu Deiner Ida und zum schönen Südtirol im Kopf... und jetzt bin ich komplett aus dem Konzept, hihi!

    Und ich seh schon: Wir müssen uns einfach mal persönlich kennenlernen! Du isst sogar Deinen Kartoffelbrei so wie ich. Als Berg mit großem Kratersee!

    Ganz liebe Grüße,
    Katja

    PS: Und was ich eigentlich zur Frau IDA schreiben wollte. Total cool aus Satin. Ich hoffe, ihr habt auf sie angestoßen - passend zur Farbe mit Champagner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, Kartoffelbrei-Zwillinge im Geiste! Sehr cool! Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns mal treffen! Irgendwann und irgendwo werden wir das sicher mal schaffen!
      Und danke dir!
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  5. So als Bluse finde ich die Frau Ida sehr schick. Und wen stören schon ein paar Fältchen?! Ich war übrigens auch gerade für ein paar Tag in Südtirol - immer wieder herrlich! Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, am Ende ganz nah beieinander? Und ganz lieben Dank dir!
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  6. Das Mücken-Zitat ist ja toll :) Jeans und Oberteil natürlich auch!
    Und: Liebe Marina, ich nominiere Dich zum Liebster-Award. Ich freu mich, wenn Du mitmachst! https://auxkvisit.wordpress.com/2015/08/30/liebster-award/

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Deine Worte immer sehr und Deine Fotos und es fühlt sich jedes Mal an, als würdest Du direkt mit mir sprechen. Deine Bluse ist wunderschön und genaus solche schlichten Teile machen so viel her. Ganz liebe Sternbiengrüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!