Das Knochenkissen...

Das Knochen- bzw. Lesekissen. Ein Phänomän der Selbernäher. Und so ein tolles Geschenk! Egal ob Mann oder Frau, Kind oder Erwachsene. Schließlich kann jeder ein Kissen gebrauchen und wenn man noch dazu viel liest, dann ist es ideal geeignet!


Mein Stoffvorrat ist aber vor allen Dingen auf meinen Geschmack ausgelegt, weniger für Kinder und weniger für Männer. Bei spontanen Geschenken macht es das immer ein wenig schwierig. Aber vor langer, langer Zeit konnte ich mich an den tollen Dingen, die aus einem Bundeswehrzelt entstehen können, nicht sattsehen und habe mir selber so ein Zelt ersteigert. Für einen Designer als Geschenk braucht es schließlich ein spezielles Stöffchen ;)


Die Knöpfe sind natürlich original vom Zelt und auf dieser Seite sollte man vielleicht nicht unbedingt liegen. Es bleiben aber ja noch zwei andere Seiten, auf denen man sein Köpfchen betten kann! Da hat man immer noch eine Seite zuviel ;) Als Webband habe ich eins von Stoff und Stil verwendet, das mir ganz passend dazu erschien und da der neue Besitzer auch Musik ganz gut leiden kann… Wobei sich da die Frage stellt, auf wen das nicht zutrifft, ach egal ;)


Mit meinem Label habe ich zuerst ewig überlegt und mich dann für eine kleine Lederschlaufe entschieden. Gefällt mir sehr gut, wobei das da am Rand gar nicht mal so leicht zum nähen war. Darum gibt’s beim nächsten Knochenkissen auch eine andere Lösung. Das weiß ich, weil das schon fertig ist. 


Was soll ich noch viel mehr sagen? Wenn ihr das Knochen- bzw. Lesekissen das erste Mal seht: Das ist ein Freebook auf Englisch und geht, bis auf die letzten Stiche per Hand, relativ schnell zu nähen. Auch wenn man Englisch nicht so gut kann, das Prinzip des Kissens sieht man an den Bildern. Gefüllt sind meine Kissen immer mit Füllmaterial von Kopfkissen. Und da passt ganz schön viel rein!  


Ich hoffe, der Beschenkte freut sich darüber und ich muss jetzt dann mal eins für den Mann nähen… Bisher hat er immer gesagt, er braucht keins. Als er aber dieses gesehen hat, war er der Meinung, das ist seins. Tja, wenn man nicht sagt, was man will… Der Vorteil am Zeltstoff ist auch, dass er ein wenig Wasserabweisend ist. Also auch perfekt für eine Bade-Knochenkissen, so wie meins!


Viele Grüße,



Kommentare:

  1. Ähh! Also ich würd das auch nehmen :-)) Grandios! Gefällt mir sehr!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das du den auch nehmen würdest, war mir fast klar ;) Kam doch die Anregung für das Bundeswehrzelt aus deiner Ecke! Liebe Grüße, Marina

      Löschen
  2. Toll, ich finde so in ganz schlicht wirkt der Leseknochen ja fast edel. Ich finde das sieht richtig klasse aus und *lach* na ist doch ein Kompliment, wenn Mann dachte, der sei für ihn :). Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  3. Bisher habe ich noch nie so ein Knochen genäht. Dein Knochen würde ich sofort nehmen und finde ich sehr stylisch! Auch so kleine Dinge sollte man sich mal gönnen zu nähen. Ganz toll! Liebste Sternbiengrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir macht es auch sehr Spaß, zwischendurch mal was anderes als Klamotten zu nähen! Also mach dir doch auch mal einen!
      Liebe Grüße, Marina

      Löschen
  4. Also ich kann an dieser Stelle nur bestätigen dass der Knochen nicht nur gut aussieht, sondern sich auch richtig gut bepennt :-D Nochmal vielen Dank, Marina, für dieses tolle Geschenk! Jetzt bekomm ich langsam richtig Bock meine Nähmaschine wieder aufzubauen und was zu machen.

    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr Michi! Und auf, die Nähmaschine muss dringend ans Licht!
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!