Eine Grundsatzfrage...

Mögt ihr Bücher? Lieber in analoger oder in elektronischer Version? Dieses Thema gleicht ja oft schon fast einer Grundsatzdiskussion. Lange Zeit war ich im Übrigen auf der analogen Seite. Nun bin ich aber schon vor einiger Zeit auf die Gegenseite gewechselt und ein großer Freund meines Ebook-Readers! Ich würde nie so viele Bücher in den Urlaub mitnehmen, hätte dann auch nie die Auswahl und würde im Endeffekt auch nie so viel lesen, sehr zum Leidwesen meines Mannes ;) Ich lese auch wahnsinnig gerne englische Bücher damit! Und sollte mir mal ein Wort gar nichts sagen, dann kann ich es direkt nachschlagen!


Natürlich hat auch das Lesen in einem Buch seine Vorteile: Oft muss ich im Ebook-Reader in ein Buch erst reinlesen, bis ich weiß, das ich das schon gelesen habe. Auch die Sortierung von Büchern, die zu einer Serie gehören hat mir lange Kopfzerbrechen bereitet. Inzwischen sind sie im Übrigen alle mit Calibre sortiert, das ist eine Software mit der man seine Ebooks umbenennen und dementsprechend auch sortieren lassen kann. Damit sortiere ich inzwischen auch die gelesenen Bücher aus. Und ein Cover sagt mir selten etwas, denn das blättert man im Reader schließlich einfach nur weiter und hat es nicht die ganze Zeit vor Augen. Dafür muss ich aber auch nie die Seiten im Buch suchen, bei denen ich eingeschlafen bin ;)


Ihr habt natürlich schon erraten, dass das fast eine Hülle für einen Ebook-Reader, genauer einen Tolino sein muss. Leider nicht meine Hülle, denn ich brauche noch die Standarthülle mit Licht, da mein Ebook-Reader noch ein älteres Semester ist. Das ist die Hülle für den Reader, den die Schwiegermutter zum Geburtstag bekommen hat. Und da beim Tolino das Licht schon integriert ist, konnte es eine individuelle Hülle sein.


Zuerst wollte ich ja nur eine Tasche machen. Aber sobald man liest ist der E-Reader natürlich nicht mehr geschützt… Also habe ich doch die Mehrarbeit investiert und eine Hülle gemacht, die am Tolino bleiben kann. Ich habe mich durch das WWW inspirieren lassen, um am Ende doch eine eigene Variante zu finden. Meine, bzw. die der Schwiegermutter, besteht aus folgenden Komponenten:

- 2 unterschiedliche Stoffe
- 2 Lagen Volumenvlies
- 2 Klappen, die aus einem laminierten Blatt bestehen, das ich zerschnitten habe (ist dünn und trotzdem fest und ein wenig flexibel - und das einzige, dass greifbar war ;))
- 1 Magnet

Die Stoffe sind im Übrigen aus meinem „Bestand“. Diese hatte ich mir einiger Zeit gekauft, weil ich das grafische Muster so  toll fand. Leider waren es nur nicht meine Farben…. Dass der Stoff trotz allem sehr, sehr teuer war, das hat mich damals nicht weiter gestört. Wenigstens habe ich beide Stoffe gekauft, so hatte ich wenigsten den Passenden zum kombinieren.


Nun muss ich nur noch hoffen, dass der Tolino gut in die Hülle passt. Denn der war zum Zeitpunkt des Entstehens schon verschenkt und stand somit für eine Anprobe nicht mehr zur Verfügung. Ich hatte mir aber vorher eine Schablone mit den Maßen gemacht, ich hoffe, das passt!


So, nochmal ein Projekt zwischenrein geschoben… Das Abendkleid ist leider immer noch nicht fertig, aber da ich zu dem Zeitpunkt echt verzweifelt war, hat mir diese Hülle wieder die Gewißheit gegeben, dass ich nicht komplett unfähig sein kann ;) Aber diese Woche muss das Kleid noch fertig werden. Oder ich mir gaaanz schnell eine andere Lösung überlegen :D

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Wunderschön! Die Stoffe sind super schön und die Idee mit dem laminierten Blatt finde ich toll!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Readerhülle! Die Stoffe sind richtig schön! Ich gehöre auch zu der Analog-und-Digital-Fraktion. Es gibt Bücher, die muss ich einfach in der Hand halten beim lesen, die müssen danach im Regal stehen, die muss ich immer wieder anfassen können. Aber viele Sachen die ich einfach mal eben weg lesen möchte, die nehme ich gerne digital und gerade unterwegs und im Urlaub ist es einfach unglaublich praktisch. Und der Inhalt ist ja nun immer derselbe, ob digital oder analog :)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin Bücherfan – Also so richtig mit analog umblättern und so ;-)
    Aber wenn ich ein digitales Ding hätte, würde ich es genau so verpacken. Genau so!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Die Ebookreader-Hülle ist echt schön! Ich gehöre noch zu den analogen Lesern und kann mich irgendwie noch gar nicht mit einem ebook-Reader anfreunden, vielleicht bin ich dafür zu sehr ein altes Gewohnheitstier...aber für meine Kinder haben ich auch schon passende Hüllen genäht und wer weiß, vielleicht darf ja auch noch mal den Ebbokreader von ihnen testen, um doch auf den Geschmack zu kommen, denn gerade im Urlaub wäre es ja wirklich eine praktische Angelegenheit...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. also bisher war ich ja auch der absolute verfechter von "richtigen" büchern, aber ist schon so wie du sagst, sooooviele bücher kann man nicht mitnehmen, ich glaub ich brauch auch so einen reader, und auf jeden fall so eine tolle hülle
    lg heike

    AntwortenLöschen
  6. Oh klasse! Ich bin ja eigentlich Pro-richtiges-Buch. ;) Aber manchmal muss ich auch gestehen ist ein Ereader einfach praktischer und nicht so schwer in der Tasche. ;)
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  7. Die Hülle sieht klasse aus!! Gefällt der Schwiegermama bestimmt super gut :)
    Ich hab mittlerweile schon den 2. Tolino...natürlich musste einer mit Beleuchtung her ;) ich lese viel, wenn mein Mann schon schläft und da stört dann kein Licht mehr! Ich habe immer viele Bücher in den Urlaub mitgenommen... nahm viel Platz weg und das Gewicht war auch nicht ohne. Ich hab seit 4 Jahren kein richtiges Buch mehr in der Hand gehabt ;) für mich ist es also sehr praktisch so!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ohne meinen Reader geht bei mir gar nichts! Ich spare Platz im Regal, kann in den Urlaub so viele Bücher mitnehmen, wie ich will, vermeide die Produktion von Papier... Und so eine schicke Hülle könnte meiner auch gut vertragen, er hat nämlich nur ein schnödes Kleid von der Stange. Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön ist Deine Hülle geworden! Ich hab mal zwischenzeitlich einen Ebook-Reader versucht. Aber mir sind Bücher immer noch lieber!
    Für Dein Abendkleid drück ich Dir ganz feste die Daumen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Total klasse! Ich persönlich mische ja. Für unterwegs (Bahn, Urlaub, Uni) den eReader. Der ist einfach leichter und kleiner und im Notfall muss ich nicht wie früher zwei Bücher mitschleppen, weil das eine bestimmt vor dem Ende der Fahrt ausgelesen ist. Zuhause mag ich aber meine Bücher aus Papier. Das Gefühl ist einfach ein anderes. Dazu die gestalteten Cover und wie sie alle in den Regalen stehen. Ja. So lange ich noch Platz habe wird es bei mir beides geben. Außerdem ist bei einem echten Buch nie der Akku leer - Licht brauche ich eh für beide :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  11. Die Hülle ist Klasse!! Wunderschön kombinierte Stoffe - gefällt mir sehr - und der Schwiegermutter bestimmt auch. Ich bin noch der klassische Buch-Leser, wobei mich die gelesenen herumliegenden Bücher immer stören. Ein Bücherregal habe ich nicht (meine Unterhaltungsromane zu präsentieren finde ich auch nicht so toll) und einmal gelesen interessiert mich das Buch auch nicht mehr. Von dem her habe ich mich auch schon für einen Reader interessiert.... Mal schauen ;-). Deine Hülle reizt jedenfalls!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!