rockt! das Freebook!

Der Frühling ist da! Sonnenschein, es ist länger hell und der gut eingespielte Winterschrank wird abgelöst von nicht mehr vorhandenen Outfits. Also genau das, was den #myspringessentials - Damen nicht passiert, weil sie sich vorher schon Gedanken gemacht haben. So wird bei mir also momentan noch jeden Tag in der Früh der komplette Kleiderschrank auf den Kopf gestellt, ob man das jetzt mit diesem oder mit jenem am besten kombinieren kann. Und dann stellt sich die große Wetterfrage: Strumpfhose, ja oder nein? Gestern habe ich mich für nein entschieden, was an der Sonne kein Problem war, aber im schattigen Büro? Naja, ich habe es ausgehalten! Aber für die Fotos habe ich mir eine Strumpfhose angezogen!


Aber was ist denn das hier überhaupt? Ein Rock mit Reißverschluss nach dem Freebook von Schneidermeistern. Also ein rockt!.Aber im Freebook ist gar kein Reißverschluss enthalten? Und auch kein Bündchen? Tja, da seht ihr mal, wie abwechslungsreich so ein Schnittmuster sein kann! Auch bei Prülla, Änni, Miri, Steffi, Michaela und bei Monika herself könnt ihr euch von der Wandlungsfähigkeit überzeugen!


Meine Abwandlungen kurz im Überblick, bevor ich weiter unten noch genauer darauf eingehe: 3 cm habe ich oben komplett weggenommen, die 4 cm danach durch ein Bündchen ersetzt, das Rückteil einzeln zugeschnitten und nicht im Bruch und die Seiten zum Bleistiftrock verengt. Hier noch ein Überblicksfoto mit den Änderungen am Bund (bei mir werden die Nahtzugaben immer gleich am Schnitt belassen):


Tja, und wie schneide ich nun den Bund zu? Wie mein abgetrenntes Stück? Extra? Also die richtige Antwort wäre Extra, ich habe mich zuerst aber für abgetrenntes Stück entschieden. Und so ganz wunderschön auch die Abnäher verarbeitet (manchmal denkt man trotz aller Nachdenken erst danach richtig nach...). Nicht nur mir erschien das komisch, sondern auch Monika. Und nun kommt ein Tipp aus der Kategorie Tricks und Tipps von schneidernmeistern: Oben das wegnehmen, was man will (bei mir insgesamt 7 cm), alle Abnäher im Rockteil nähen, sofern noch übrig, den Rock oben ausmessen, noch einen Zentimeter abziehen und das wird dann euer Bund (bei mir 4 cm hoch, also musste ich 8 cm zuschneiden). Dieser Bund sollte genau so weit sein, wie die Stelle wo er sitzen soll. 


Das habe ich dann auch geschafft und dann festgestellt, dass die Rockform nichts für mich tut. Also habe ich das Ganze zu einem Bleistiftrock umgearbeitet. Dafür habe ich den Rock linksrum angezogen, seitlich abgesteckt, was weg sollte und dann mit einem Kreidestift die Punkte verbunden, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Ganz simpel.


Im hinteren Teil habe ich dann den Reißverschluss eingenäht. Guter Tipp hier: Den Reißverschluss direkt auf euren Finger legen, den Stoff darüber, so dass der Stoff über die Rundung eures Fingers festgesteckt wird und somit minimal weiter ist als der Reißverschluss. So vermeidet ihr, dass euer Reißverschluss am Ende im Rock wellt. Da ich hier einen Kunstlederstoff verarbeitet habe, habe ich mir auch noch Stylefix zu Hilfe genommen, da stecken hier so schlecht geht. Deshalb geht im Übrigen auch bügeln nicht, auch wenn er so knittrig aussieht ;) 

Wenn eure Frühlingsgarderobe also noch einen Rockmangel aufweist: Auf gehts zu schneidernmeistern und holt euch das Freebook! Mit den tollen Beispielröcken und eurer Kreativität könnt ihr euch euren individuellen Rock nähen! 

Viel Spaß dabei!

Viele Grüße,



Stoff: Buttinette
Schnitt: rockt!

Kommentare:

  1. Der Rock steht dir richtig gut! Die Farbe deines Stoffs finde ich auch richtig toll!!!

    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  2. Wie schon gesagt: der rockt! ;-)
    Sieht toll aus und passt prima zu Dir!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marina, der rockt! Ist richtig Klasse geworden. Und unten schmaler und kürzer wirkt er tatsächlich sehr viel cooler!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Steht dir super! Der rockt! ja wirklich so richtig ;) ...

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Eine richtige "Rock"-Göre bist Du, heißer Feger!!

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!