Ein etwas ironischer Blick aufs Selbernähen…

Ihr wollt eure Klamotten selber nähen? Seid ihr euch sicher?Jaja, ihr habt euch auch einlullen lassen durch die ganzen tollen Nähblogs, die wunderbare Klamotten zeigen, schreiben, dass sie endlich ihren Stil gefunden haben, ihren Lieblingsschnitt so oft nähen können, wie sie wollen, die Qualität viel besser ist,…. So viele tolle Argumente! Aber wo Vorteile sind, gibt’s sicherlich auch Nachteile? Ach, wir machen einfach eine Pro und Kontra- Liste, dann können wir das gut vergleichen!

Pro-Nähen:
  • Schnittmuster kann so oft man es will genäht werden
  • individuelle Klamotten nicht von der Mode abhängig
  • Lieblingsstoffe können selber ausgewählt werden
  • man hat ein sinnvolles Hobby
  • man ist nicht abhängig von den Preisen in Modegeschäften
  • für jeden Stil und jede Körpergröße gibt es Schnittmuster
  • Anpassungen können selber gemacht werden
  • man kann alte Klamotten „upcyceln“
  • Accessoires und Klamotten können günstig hergestellt werden
  • individuelle Geschenke für Freunde und Bekannte

    Kontra-Nähen:
    • Fast jedes Schnittmuster wird nur einmal genäht, weil man Schnittmuster kauft ohne Ende - man will schließlich alles mal nähen!
    • und wie individuell! An der Stelle ging der Stoff aus, hier habe ich aus Versehen reingeschnitten und da hatte die Nähmaschine großen Hunger!!!
    • Gott sei Dank! So schnell wie sich die Mode ändert, komme ich mit dem Nähen gar nicht hinterher!
    • Und was dabei rauskommt? Schrankleichen! Wer will denn dieses quietschbunte Teil anziehen?
    • SINNvolles Hobby? Eigentlich verkriecht man sich nur noch an der Nähmaschine, weil man mit diesem Sch***************-Teil endlich fertig werden will! Geplant war es eigentlich zum Geburtstag der Oma und einen Monat später steht es endlich kurz vor der Fertigstellung!
    • Preis? Darüber will ich gar nicht reden, da muss ich weinen….
    • Jaja, das ideale Schnittmuster für meinen Körper. Klar. Finde das mal! Und wieviel man nähen muss, bis man das endlich gefunden hat! Jahre, ach was sag ich, Jahrzehnte müssen da erst noch vergehen!
    • Anpassungen? Ja genau! Ein Kleidungsstück verlängern und nach dem Zuschnitt feststellen, dass man das genau vergessen hat… Oder wo genau kommt jetzt dieser blöde Brustabnäher hin?
    • Diese Klamotten zum upcyceln nehmen ja auch keinen Platz weg, bis man endlich weiß, was man damit anstellt. Dafür kauf ich mir einen neuen Schrank, weil das das Zeug immer auf der Couch liegt nervt nicht nur mich. Und der ist schneller überfüllt als man meint, weil vielleicht kannst du das ja noch brauchen?
    • Günstig? Schon wieder? Nein, nicht günstig! TEUER!!! Allein die Nähmaschine! Das Zubehör! Und das Stofflager!!! Und wenn mir jemand erzählt, er vernäht sofort, wenn er einkauft, der kriegt von mir allergrößte Bewunderung! Könnte ich nie. Aber: Nie habe ich den richtigen Stoff, die richtige Menge, den passenden Stoff zum kombinieren,….
    • Ja klar, ich nähe noch für Freunde und Bekannte wenn ich nicht mal meine Wunschliste abnähen kann. Hab dafür nämlich keine Zeit mehr, ich brauche schließlich dringend einen Pulli, weil es mich friert!
    Und, wollt ihr immer noch nähen? Vielleicht kann ich euch damit überzeugen:
    • Niemand, wirklich niemand, kommt ohne Nahttrenner aus! Und hast du schon mal so einen Dreifach-Zickzackstich wieder geöffnet? Nein? Dann lasse ich dir gerne ein Probestück zukommen!
    • Das erste Kleidungsstück, das ihr näht und danach „draußen“ anzieht, wird euch immer das Gefühl geben, dass die Naht gleich reißt, dass das Muster überhaupt nicht geht, der Schnitt euch gar nicht steht und jeder sieht, dass ihr das Ding schon zehnmal zum Fenster rauswerfen wolltet, weil es nicht so wollte wie ihr.
    • Fragt mal euren Freund/Mann, ob er einverstanden ist, dass ihr jeden freien Abend, jedes freie Wochenende vor der Nähmaschine sitzt, noch zehn andere Geräte braucht, weil ohne die geht’s ja nicht und keins davon unter 100 € kostet und seine Jeans zehn Wochen braucht, bis sie endlich geflickt wird, weil vorher noch so viele wichtigere Dinge erledigt werden müssen? Und nicht zu vergessen: Jeden Euro in den so tollen Stoff investiert, weil „den brauch ich unbedingt!!!“.
    • Auch wenn ihr seit zwei Jahren näht, schon viel Lob für die Qualität und das Aussehen eurer Sachen bekommen habt, ihr werdet immer noch das Gefühl haben, ihr habt von nichts eine Ahnung! Einmal den Stoff (oder das Stoffgeschäft?) gewechselt und ihr steht wie der Ochs vor dem Berg. Ehrlich.
    • Bekannte werden euch ansehen, wenn ihr Ihnen erzählt, dass das selber genäht ist, als ob ihr jetzt zu geizig zum einkaufen wärt. Schau mal, die muss gleich selber nähen!
    Diese Liste kann gerne in den Kommentaren noch ergänzt werden. Euch fallen da bestimmt noch weitere Punkte ein!

    Aber das Wichtigste habe ich jetzt ganz vergessen: Den Spaß! Und die Glücksgefühle! Und den Stolz! Ja, das alles empfindet man, wenn man sich etwas genäht hat, wenn man das erste Mal in das Kleidungsstück schlüpft und sieht, dass man alles richtig gemacht hat! Und wisst ihr, was noch? Nähen ist wie Yoga! Das ist nicht von mir, kann ich aber genau so unterschreiben! Man konzentriert sich und kann den Rest, die Probleme, Sorgen, To-Do-Listen, einfach ausschalten! Also wenn ihr noch nicht näht, ich empfehle euch dringend, fangt an! Sagt aber danach nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! ;)

    Viele Grüße,

    Schnitt: Raglan Pulli
    Änderungen: Ärmel und Brustbereich schmäler
    Link: RUMS
     
     
    P.S.: Solltet ihr noch auf der Suche nach Geschenkanhängern sein, ich hätte da ein Freebie im Angebot!
     
    P.P.S: Habt ihr schon die tolle Verlosung bei Lilalotta gesehn? Nein? Dann aber los!

    Kommentare:

    1. Schön geschrieben. Schmunzele immer noch.
      Viele Grüße
      Melanie

      AntwortenLöschen
    2. Super - ich grinse immer noch vor mich hin :-)
      VG
      Blimi

      AntwortenLöschen
    3. Ich bin über dein Shirt auf diesen Eintrag gestolpert, denn bei allen contras ist es ganz toll geworden und könnte sogar gekauft sein. Mir gefallen deine Einsätze (Kunstleder?) ganz besonders - die Idee werde ich mir merken, wenn ich darf ;-)
      Ich hoffe du nähst weiterhin so viele tolle Sachen,
      liebe Grüße,
      Maarika

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Während ich bei dir kommentiere, bekomme ich eine Benachrichtigung über einen neuen Kommentar von dir ;) Dein raglanPulli könnte genauso gekauft sein, nicht nur der Druck macht richtig was her!
        Die Einsätze bei meinem raglanPulli sind aus Jersey-Kunstleder von alles-für-selbermacher. Total schöner Stoff und auch echt angenehm zu tragen und zu verarbeiten! Ich habe beim raglanPulli an den Ärmeln das oberste Schnittteil abgemacht und mit Nahtzugabe den Einsatz geschnitten. Total simpel ;) Darf gerne gemerkt werden!
        Liebe Grüße,
        Marina

        Löschen
    4. Hihi, klasse deine Pro und Kontra Liste ;-)
      Ich hab hier so viele Upcycling Klamotten und unzählige Sachen, bei denen nur schnell mal ein Knopf angenäht werden müsste oder die eine Naht haben, die aufgegangen ist. Ganz zu schweigen von dem Stofflager im Wert eines kleinen Gebrauchtwagens.... Oder den Teilen, die aus irgendwelchen schrecklichen Stoffkombis genäht wurden... Und nie genug Zeit für irgendwas...
      Und trotzdem bin ich so froh, dass ich angefangen hab zu nähen :-)
      Danke für deinen witzigen und so treffenden Post!!!
      Liebste Grüße Karina

      AntwortenLöschen
    5. Ja!!! Ganz genau so! Jedes einzelne Wort stimmt. Ich schwöre.

      AntwortenLöschen
    6. Knaller. Ich schmeiß mich weg! Danke. *gacker*

      Ähm, das Shirt ist klasse! ♥

      Liebe Grüße
      Sarah

      AntwortenLöschen
    7. Ein schöner Pullover :-) Und über deine Pro- und Kontraliste musste ich jetzt echt schmunzeln. Witzig geschrieben und so was von wahr :-)
      Lg Zwirbeline

      AntwortenLöschen
    8. Ah, ein Lachkrampf am Morgen! Das tut gut! Die Mädels gucken immer noch verwirrt :D
      Ich hab immer gesagt, wie gut, dass mein Mann abends arbeitet! Na, oder auch nicht, aber für dieses tolle Hobby ist es sehr praktisch! Und das getrennte Konto natürlich auch hahaha
      So ein toller Post! Danke!
      Alles Liebe, Mara

      AntwortenLöschen
    9. das wichtigste zuerst: dein Pulli ist klasse. Und entgegen der Kontraliste absolut tragbar - nicht zu bunt - und sieht nicht nach selbstgenäht aus! :-)
      Deine LIste ist der Knaller und ja wir sind doch alle ein wenig verrückt. Ich kann stolz verkünden, dass ich in den letzten Wochen kaum bis gar keine Klamoitten gekauft habe - allerdings explodiert mein Stofflager und die Stoffhändler haben an mir das Weihnachtsgeschäft gemacht. Egal... denn du hast recht; es macht einfach Spaß. Nach zig Übungsteilen gibt es wirklich Schnitte die ich immer wieder nähe und die besser zu meiner Figur passen wie gekaufte Sachen. Das liebe ich ... und das Kopfkino wenn mir mal wieder ein toller Stoff über den Weg läuft und mich anbettelt ich soll ihn jetzt sofort und unbedingt mitnehmen. :-) Wie könnte ich da nur nein sagen. jaja... sind wir nicht alle ein wenig verrückt? ;-)
      LG Micha

      AntwortenLöschen
    10. Sehr schön geschrieben, ich grinse hier leise vor mich hin :D. Die eine oder andere Schrankleiche habe ich natürlich auch, denn was im Kopf noch toll aussieht ist in der Realität dann doch nicht unbedingt tragbar ;). Mittlerweile habe ich aber ein paar Lieblingsschnitte gefunden.

      Vielen Dank für den amüsanten Start in den Tag!

      Liebe Grüße
      Anika

      AntwortenLöschen
    11. Liebe Marina,
      dein Shirt steht dir super! Du siehst gut aus und ich finde es passt sehr gut zu dir!
      Deine Liste kann ich so unterschreiben. Was mich am Meisten nervt ist, dass ich immer Ideen für irgendwelche Geschenke habe und darüber keine Zeit mehr finde, auch noch etwas für mich zu nähen. Ja genau... ich brauche auch Teile für den Winter, denn ich kaufe mir schon seit Beginn meiner Nähzeit keine Klamotten mehr, höchstens mal ne Jeans oder Unterwäsche. Deshalb sieht es auch in den Kleiderschränken der Kinder top und bei mir flop aus... haha... ich könnte! ... wenn der Tag mehr Stunden hätte! Verrückt alles!
      Und ich ergänze gerne deine Pro-Liste um: Ich habe, seitdem ich nähe, sehr viele interessante Menschen kennen- und schätzen gelernt und meinen Horizont um so manchen Trick erweitert.
      Liebe Grüße und vielen Dank fürs Aufschreiben!
      Jana

      AntwortenLöschen
    12. Ich musste grad soo lachen!!
      Danke!
      Liebe Grüße und wunderschöne Weihnachten!
      Monika

      AntwortenLöschen
    13. Dein Pulli sieht super aus. :-)
      Und die Liste ist genial, stimmt absolut.

      LG Katrin

      AntwortenLöschen
    14. Das kann ich alles genau so unterschreiben!!
      Das hast du einfach toll geschrieben, und dein neues Oberteil sieht natürlich auch super klasse aus!!
      LG kristina

      AntwortenLöschen
    15. HERRLICH!!!!! :-D Seeeehr schön zu lesen! Und das Shööört ist auch top. Liebste Grüsse Danie

      AntwortenLöschen
    16. Hahahah, ich musste gerade mehrfach schmunzeln, vielen Dank für den Beitrag :)
      Lg Kristina

      AntwortenLöschen
    17. *ggg* Genial :)
      Aber wahre Worte, wahre Worte.
      Zum Glück habe ich noch nie den Dreifach Zick Zackstich ausprobiert :D
      Ich mag deine Änderungen am Pulli übrigens sehr :)
      Liebe Grüße, Andrea

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ahhhhhh das war der Schnitt :D
        Oh man. Hätte ich mir das mal in mein Köpfchen abgespeichert :D

        Löschen
    18. Toll geschrieben! :-)
      Da muss ich echt schmunzeln, du hast sowas von recht!!! :-)
      So ist das einfach, aber es macht Spaß und das ist das allerwichtigste!!!

      Lieben Gruß
      NähKäthe

      AntwortenLöschen
    19. ;-) (Ich lass das jetzt mal so stehen)
      Liebe Grüße, Änni

      AntwortenLöschen
    20. Sehr schön und treffend geschrieben!
      Es gibt nichts hinzu zufügen ;-)
      Schöne Weihnachtszeit und
      liebe Grüße
      Jutta

      AntwortenLöschen
    21. Ich könnt mich in die Ecke schmeißen....soooo geil !!!
      Liebste "NÄHGrüße " Bettina

      AntwortenLöschen
    22. Hahahahaha, trifft alles zu. Habe grade meine dritte Maschine gekauft und freu mich drauf! Nur der Kontostand...
      Viele Grüße, Agnes

      AntwortenLöschen
    23. Lach mich schief...sehr schön zusammengefasst...ein Glück nähe ich schon ne Weile sonst hätte ich mal kurz überlegt...mit dem Nahttrenner steh ich nämlich auf Kriegsfuss :-D

      Dein Pulli sieht absolut klasse aus. Der Stoff und die genialen Einsätze...ein Haben-Wollen-Teilchen <3

      Gaaanz liebe Grüße
      Mandy

      AntwortenLöschen
    24. Darf ich dann hier mal unterschreiben? Alles ganz genau so. Darum nähe ich Taschen. Irgendwie kommt mir das leichter vor und die passen immer. Aber ein bisschen träumt man ja schon. Wenn ich sehe wie tragbar andere nähen - auch dein Shirt sieht nicht nach selbstgemacht und bunt und schrill und untragbar aus. Hach. Schade, dass der Tag nicht 124 Stunden hat ;) Dann könnte ich vielleicht mal alles schaffen, was ich gerne würde.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      AntwortenLöschen
    25. You made my day!! Muss ich mir ausdrucken! Das stimmt sowas von! Ich glaube wir Selbernäher sind schon ein komischer Haufen :-)
      Ich weiß gar nicht, warum ich bei dir noch nicht lese, das muss ich schleunigst nachholen, deinen Namen habe ich schon öfter gelesen. Liebe Grüße!!

      AntwortenLöschen
    26. Das ist ja mal ein klasse Rums und da steckt so viel wahres drin...wobei ich die contra-Dinge immer ignoriere ... Ich kann gar nichts mehr tragen, was gekauft ist. Da nervt mich jede Naht, die aufgeht und wenn es nur der Saum ist oder nach ein paar mal Waschen alles verzogen ist. Das Anproben beim Shoppen nervt mich auch, da sitze ich lieber daheim und nähe. Es gibt so viel tolle Gründe zu nähen...
      Liebe Grüße Alex

      AntwortenLöschen
    27. Bevor ich es gleich vergesse :0) dein Shirt sieht total toll aus!!! Steht dir richtig gut...Nähe es auf jeden Fall noch öfters :-))) ich finde, es ist perfekt für dich!!
      DAS ist Sooo toll geschrieben...und es kommt mir ALLES Sooo bekannt vor!!! Du hast es auf den Punkt gebracht :-)
      Und auch ich bin froh, dass ich mir dieses schreckliche Hobby gesucht habe...hihi
      Liebe Grüße
      Sandra

      AntwortenLöschen
    28. Hihi, was für ein toller Post!!! Dein Shirt finde ich sehr gelungen! Ich hoffe, Du nähst nochmal eins nach dem Schnitt?!
      Manchmal funktioniert`s nicht so. Mein erstes Shirt war zu weit! Ich habe den Schnitt seitdem nie mehr verwendet. Vielleicht sollte ich mich mal wieder der Aufgabe stellen?!
      Aber irgendwann funktioniert es und man freut sich so!!! Ich hätte mir nie gedacht, dass ich mal beim Nähen lande. Und es macht soviel Spaß :-))

      Ganz liebe Grüße
      Christiane

      AntwortenLöschen
    29. Ja, Nähen ist wie Yoga für mich... *g*
      Hast du sehr schön geschrieben.
      Ich hab aber sehr sehr wenig Stoffe auf Vorrat... und dann fast nur Jungenjersey. Wenn ich was für mich nähe, dann kaufe ich gezielt ein.
      Einzig und allein meine Restekiste ist sehr voll.... und die wird immer wieder versucht abzubauen.

      Grüße Sonnenblume

      AntwortenLöschen
    30. Ich wusste noch gar nicht, dass mein Mann bei dir bloggt... ;-)
      Nein, im Ernst: ich habe mich WEGGESCHMISSEN! All diese Contra-Punkte kommen mir so vertraut vor. (Hoffentlich liest mein Bester NIE hier, sonst kann ich mich nicht mehr retten!)

      Fröhliche Nähmaschinengrüße,
      Vera

      AntwortenLöschen
    31. Hahahaha! Das ist ja alles sooo war! Bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht!
      Der mintfarbene Stoff ist toll. Der Pulli ist echt fesch. Mein letzter ist leider verschwunden. War eine Basic-Tunika aus Strickstoff, Ausschnitt zu weit, Nähte nicht schön genug, Länge nicht dir richtige.... *gg*
      Angezogen wird er aber trotzdem, wenn ich ihn wieder finde....
      LG Eva

      AntwortenLöschen
    32. Hihihi. Das ist ech tein super Post. Erkenne mich da total wieder. Bei meinem ersten Kleidungsstück das ich damals ins Büro angezogen habe bin ich gefühlt alle 10 Minuten auf´s Klo gerannt um zu kontrollieren ob noch alles da ist wo es sein soll. Mein Nahttrenner und ich pflegen ebenfalls eine Hassliebe. Aber der Spaß steht definitiv im Vordergrund.

      Dein Shirt ist super schön gworden. Der Türkise Stoff ist ganz toll.
      LG Tanja

      AntwortenLöschen
    33. Mensch Marina, das ist ein super Post! In den Weihnachtsferien bin ich kaum dazu gekommen Blogs zu lesen, aber nun habe ich mir endlich mal Zeit genommen! Dein Artikel spricht mir irgendwie aus der Seele und dein Pulli auf den Fotos ist ja super mega schön!

      Liebste Grüße
      Dörthe

      AntwortenLöschen
    34. :-D :-D :-D Ich schmeiß mich weg. Das hast Du ganz wunderbar auf den Punkt gebracht. Jedes Wort ist wahr. Schön ist auch von meinen Kolleginnen der Satz: "Was? ein Pulli dauert ca. vier Stunden? So lange?" Hahahaha, aber der Spaß macht es und dieses "Ich-hab-Feuer-gemacht" Gefühl, wenn man es geschafft und das Nähzimmer wieder aufgeräumt hat.

      Wirklich toller Post.

      LG Jenni

      AntwortenLöschen
    35. Sehr sehr cool!

      Nahtauftrenner und Yoga haben meine vollste Zustimmung *lach* - mittlerweile habe ich auch Schnitte, Stoffe und Farben gefunden, die ich gerne an mir sehe...

      Dein Shirt ist der Hammer! Das Ärmel-Teilen hab ich mir gleich mal hinter die Ohren geschrieben!

      GLG
      Nadine

      AntwortenLöschen
    36. Liebe Marina, danke für den Link zu diesem Post, ich musste wirklich sehr schmunzeln. Besonders beim Punkt Upcycling kamen mir die Taschen voll mit Klamotten in den Sinn, die bei uns ein Schrankabteil einnehmen und mir manchmal ein paar schiefe Blicke von meinem Liebsten bescheren...ähem...Es ist schön, dass es noch andere in diesem Universum gibt, die genauso ticken:-)

      Hab einen schönen Tag und liebste Grüße,
      Selmin

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!