#Dezember mit Instagram

Da is es rum... Nein, nicht der Dezember. Da müsste es  ja heißen: Da ist er rum... Aber ich meine das Jahr! Ein ganzes Jahr vorbei! Und es ist vieles passiert! Und an manches kann man sich gar nicht mehr erinnern... Und doch kommt es einem vor, als wäre das Jahr nur gerast... Wie kann das sein? Sagen wir mal so: Seit ich das Nähen und den Blog für mich entdeckt habe, vergeht die Zeit nicht langsamer :D Wenn man als Kind meint, die Zeit verginge gar nicht, jammern die Erwachsenen, dass die Zeit rast und man kaum zur Ruhe kommt. Woher das kommt? Man hat immer mehr um die Ohren. Und wenn es auch nicht nur mehr zu tun gibt, macht man sich auch um mehr Dinge Gedanken. Nicht nur um finanzielle Dinge, sondern auch was es heute zu essen geben soll, muss ich dafür noch was einkaufen, ach der Brief muss auch dringend noch weg und in der Arbeit läufts grad auch nicht so. Diese Gedanken lassen uns auch am Abend auf der Couch oft nicht los, die Zeit verrinnt einem scheinbar nur so. Auch das Nähen erfolgt oft nur mit halber Konzentration.... Auch wenn die Gedanken bei mir da auf jeden Fall fokusiertert sind. Und jede Minute, die vergeht und man auf der Couch sitzt, und man nichts von seiner innerlichen To-Do-Liste erledigt hat, scheint einem vergeudet. Aber sind sie das wirklich?

Als Kind haben wir uns stundenlang in Spielen vergessen, konnten uns durch nichts ablenken lassen. Konnten unserer Fantasie freien Lauf lassen und die Mama hat dann irgendwann gerufen, dass es nun Abendessen gibt. Und unser einziger Gedanke war zum Essen: Hoffentlich gibt es xy nicht, denn darauf habe ich gerade keine Lust. Wir haben uns hingesetzt, vielleicht noch den Teller mit zum Tisch genommen. Dabei hat uns auch nicht interessiert, ob das Fleisch, dass wir momentan essen, Bio ist oder nicht, ob es vom Metzger um die Ecke oder aus dem Supermarkt ist und wie teuer es war. Aber all das geht uns heute durch den Kopf, auch wenn wir vermutlich entspannen. Wir sollen uns um die großen Dinge Gedanken machen, eine eigene Überzeugung haben, nach dieser zu jeder Sekunde leben und am besten in allem gut sein.

Können wir das überhaupt? Und genügt dafür die Zeit? 

Große Fragen und eigentlich sollte das nur ein Rückblick über meinen Instagram-Account im Dezember sein. Ich nehme mir für mich auf jeden Fall vor, und nein, nicht erst im kommenden Jahr, die Ruhepausen bewusst zu genießen. Für diese Zeit sind alle To-Do-Listen unwichtig. Und wenn ich dann wieder erholt an die To-Dos gehe, dann gehen diese auch viel leichter von der Hand. Das wissen wir doch alle, oder? Also trotz allem unseren Pflichten und Wünschen nachkommen, aber auch mal bewusst innehalten und die Zeit genießen. Und auch diese Zeit bewusster anzugehen. Seit ich nähe, schaue ich bewusster fern. Ich nehme mir also nur die Zeit mich vor den Fernseher zu setzen, wenn mich etwas interessiert oder ein Film kommt. Und das möchte ich dann auch ohne die Ablenkung von Handy und Internet. Und dann will ich aber auch die Zeit nutzen zu nähen, Blogs zu lesen und auch meine Posts zu schreiben. Im Übrigen verstoße ich im Moment gegen meinen Vorsatz: Im Moment kommt eine Reportage, die mich sehr interessiert und ich sitze hier und schreibe einen Post. Warum? Weil mir diese Gedanken gerade sehr bewusst sind und da müssen sie aufs "Papier". So kanns gehen... 

Aber noch ein Gedanke zum Abschluss meines Monologs: Die Zeit ist von uns erfunden und wir haben zu wenig davon. Wie kann das sein? Sekunden, Minuten und Stunde, Tage, Wochen, Monate und Jahre... Nichts davon ist uns aus dem Universum vorgegeben, aber doch bestimmen sie uns. Ohne Frage, wir sind dankbar, dass wir sie haben. Aber vergesst es nicht: Keine Sekunde, Minute, Stunde kommt wieder, kein Tag, keine Woche, kein Monat, kein Jahr! Wenn ihr im Moment richtig glücklich seid, dann macht weiter! Bleibt sitzen und lasst euch nicht wegen Unwichtigkeiten davon abhalten! Und dafür erledigt ihr eure To-Dos, wenn gerade kein besonderer Moment ist. So zumindest mein Vorhaben. Schauen wir mal, was daraus wird :D 

Aber jetzt, nach meiner ausführlichen Einleitung, hier mein Dezemberrückblick....


1) Ein Freesie gabs von mir im Dezember für alle Plotterbesitzer... Ein kleines Dankeschön dafür, dass ihr hier seid, meine Beiträge lest, so fleißig kommentiert,... 2) Der InstAdventskalender von Fee... Leider war ich nur kurz dabei, irgendwann hatte ich den Faden verloren... Hier war die Frage nach unserer Lieblingslektüre im Dezember... Und das sind bei mir ganz eindeutig andere Blogs! Soviel Inspiration, Liebe und Menschlichkeit gibt es sonst nirgends! 3) Auch hier InstAdventskalender: Lichter in unserer Nachbarschaft. Das ist zwar die Stadtmitte, aber so schön! 4) Meine Else! Ja, die kennt ihr schon! Hier aber noch die Bitte nach euren Stimmen für meine Else. Unter die Ersten Plätze bin ich zwar nicht gekommen, aber die Gewinner haben es echt verdient! Und ich bin ja schon Gewinnerin mit dem tollen Kleid! Und das meine ich ganz ernst!


1) Nikolausi! Auch InstAdventskalender 2) Und die Verkündung der Gewinner meines Schriftzuges für die Plotterlosen. Ich bin im Übrigen gespannt auf eure Bilder ;) 3) Musik im Advent. InstAdventskalender 4) 7Fakten über mich...


1) Ich war mal Engel... Also sogar öfter wie einmal, aber hier halt grad in Action. Das war übrigens in der Grundschule beim Krippenspiel. InstAdvenstkalender 2) Und das bin ich auch, in meinem damaligen grünen Lieblingskleid (das wohl einzige grüne Lieblingskleidungsstück ever ;)). InstAdventskalender 3) Lieblingsplätzchen im Advent. Gar kein Plätzchen, sondern sehr, sehr leckere Lebkuchen! 4) Ein Weihnachtsfreebie für alle...


 1) Hier nochmal das Freebie zum angucken ;) 2) Der meistkommentierteste Beitrag, den es auf metterlink je gab! Ein paar Gedanken zum selbernähen und das raglanShirt von Lena Pepunkt. Danke für eure tollen Kommentare! So kurz vor Weihnachten war ich wirklich überwältigt!!! 3) Für Weihnachtsgeschenke habe ich sogar Paspel selbergemacht! Und das aus Kunstleder! Ein kleiner Tipp von Karina von ein Quentchen Glück: Wenn Kunstleder nicht richtig flutscht, Babypuder drüber und gut ist! Danke dir!!! 4) Und dann kam das große Einpacken! Das macht mir an Weihnachten richtig Freude und stimmt mich auf den Abend ein!

Und dann kam er endlich, der Schnee!


Und seither hört es bei uns nicht mehr auf zu schneien und ich finde es wunderschön! Den Mann fragen wir da nicht, der meckert nur ;) Er wäre der Meinung, dass es für alle viel angenehmer wäre, wenn es nur auf einer Wiese schneit, da können dann all hin, die Schnee mögen und der Rest hat Ruhe :D Gut, dass er da keinen Einfluss hat!

So, das war mein Monatsrückblick! Ob ich dieses Jahr noch einen Jahresrückblick schaffe, das weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass ich gleich am ersten Tag des neuen Jahres etwas posten werde! Und das glitzert....

Sollten wir uns also nicht mehr hören, wünsche ich euch einen wunderbaren Start in das neue Jahr und begrüßt es ordentlich! Und ich hoffe, ihr schaut an Neujahr dann wieder bei mir vorbei!

Liebe Grüße,


1 Kommentar:

  1. This is the precise weblog for anybody who needs to seek out out about this topic. You notice so much its almost arduous to argue with you. You positively put a brand new spin on a subject that's been written about for years. Nice stuff, simply nice!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!