metterlink heiratet - sternbien kommt zu Besuch!


Und heute habe ich wieder Besuch! Die liebe Kerstin von sternbien habt ihr ja am Dienstag etwas kennenlernen dürfen. Heute zeigt sie uns, was sie aus einem meiner Stöffchen gezaubert hat! Und schon wieder ein Tutorial... Mädels, ihr seid der Wahnsinn!

Achja, das hier war mein "Werk" aus dem Stoff:



Und jetzt: Vorhang auf für Kerstin!

Immer wieder hüpften die Posts von metterlink auf meinen Bildschirm und riefen Begeisterung und Entzückung in mir aus. Doch das machen hier sehr viele. All die vielen Varianten von bombastischen Schnitten und feinen Stöffchen. Danke an dieser Stelle an Euch alle!

Doch so richtigen Kontakt habe ich erst seit dem sagenhaften Stofftausch von Prülla. Marina von metterlink war zum Glück auch dabei und so schoben wir unsere Stoffe quer durch Deutschland. Riesigen Spaß hatte ich dabei.

Vor geraumer Zeit kam dann die Anfrage zum Gastbloggen und seitdem bin ich ganz aus dem Häusle und freue mich und es ist mir eine große Ehre etwas beisteuern zu dürfen.

Eine geniale Idee hatte Marina, denn wir Gastblogger durften uns Stoffe, die sie schon vernähte aussuchen. 

Einen wunderschönen weiß-graumellierten Jersey zog ich aus dem Briefkasten und es war sogar richtig viel Stoff!




Schon länger weist mein Kleiderschrank ein klaffendes Loch bei den Basicshirts und ein Lieblingskaufshirt wollte ich schon längst mal als Schnittquelle verwenden.

Das Kaufshirt eignet sich sehr dafür, da es keine Ärmel zum Einpassen hat und keine Armkugel, sondern einfach nur aus einem Vorderteil und einem Rückteil besteht.

Ich verwende Plastiktüten oder Folien, die ich so gesammelt habe, aber auch Müllsäcke eignen sich super. 

Dazu nehmt Ihr Euer Lieblingsshirt. Bestenfalls könnt Ihr es an den Nähten auftrennen, bei mir geht es nicht, da ich das Kaufshirt noch tragen möchte. Solltet Ihr, wie in meinem Falle das Shirt noch tragen wollen, dann einfach auf links drehen und sehr ordentlich die Nähte aufeinander legen und das Shirt in der Mitte falten.



Das Shirt auf die Folie legen und mit einem wasserfesten Stift nachzeichnen. Vorsicht, nicht das Shirt anmalen und trotzdem sehr genau abzeichnen!


Gleich die Schnittteile beschriften. Da der Halsausschnitt vorne weiter unten ist wie am Rückenteil, einfach das Shirt unter die Folie legen und den tieferen Ausschnitt abpausen.





Wie Ihr seht muss man natürlich die Bündchen ignorieren, denn sonst gibt es einen kleineren Ausschnitt. 

Die Schnittteile auf der Folie ausschneiden und dann auf den gewünschten Stoff übertragen wie gewohnt.


Ich bin super zufrieden, habe nun mein absolutes Lieblingsshirt als sehr gut funktionierendes Schnittmuster und kann nach Belieben sämtliche Stoffe verwenden und etliche heisse Tage in meinen Lieblingsshirts verbringen :-) 



An der Rumpflänge werde ich vielleicht nächstes Mal etwas abnehmen und teilweise je nach Stoff und Elastizität die Nahtzugabe weglassen. Bei diesem sportlichen Basicshirt finde ich die Bündchen richtig sauber und toll und wollte da nicht noch ran mit Ziernähten und Piepapo…..

Bei „schlabberigen“ Stoffen wie Viskose werde ich dann mal einen etwas größeren Halsausschnitt verwenden.

Da es schon Kommentare gab, dass ich nun keine Haarschleuderfotos mehr liefern kann bei der Haarkürze: hier der Beweis! Es geht doch! ;-) Und da Blockstreifen echt toll sind, gleich mal meine gelungene Seitennaht und an den Bündchen auch ein kleines Extra, außen grau und innen weiß.







Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Euch helfen konnte, aus Euren Lieblingskaufshirts eigene kostenlose Schnittmuster zu basteln. Zumindest sollte es Lust machen, auch mal was zu experimentieren.

Ganz großen Dank an Marina von diesem schönen Blog metterlink ich wünsche Dir eine große und überwältigende und unvergesslich schöne Hochzeit. Mögen viele liebe Menschen Deinen und Euren Tag begleiten. Natürlich freuen wir uns alle, wenn Du bald bunte Kinderstoffe zu süßen kleinen Strampler vernähen wirst…….

Bis bald und die besten Wünsche gehen an Dich und Deinen zukünftigen Mann.



Sternbien Kerstin aus dem wilden Süden

Liebe Kerstin, herzlichen Dank für dieses tolle Tutorial! Das mit der durchsichtigen Folie ist ja genial! Und natürlich auch ganz lieben Dank für deine Wünsche... Also an alle, ran an euren Kleiderschrank und Schnittmuster abnehmen :)

Liebe Grüße,


Link: RUMS

P.S.:Und solltet ihr nochmal nachlesen wollen, was es mit dem ganzen Gastbloggen eigentlich auf sich hat, dann dürft ihr das gerne hier tun!

Kommentare:

  1. supertolles basicteil!!! genau mein geschmack,du wilde haarschüttlerin :-) liebste grüsse danie

    AntwortenLöschen
  2. Was bin ich froh, dass es mit dem Schütteln noch klappt!!! Das Shirt wäre übrigens genau mein Geschmack, meine Adresse hast Du ja...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. Toll - toll - toll! Super Fotos...hihi.....und danke für das Tutorial!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. SUPER! Danke ich geh dann mal Folie suchen!

    Sieht super aus!

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Basicteils, die ich am liebsten trage !!!
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt sieht echt klasse aus!!!
    Gefällt mir richtig gut!!
    Tolle Fotos...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein tolles Shirt!
    Vielen Dank für die Idee mit der Folie! Total genial!!!
    Und die Fotos find ich auch supi! Jaaaaaa, schüttel Dein Haar für mich :-))

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Das Shirt sieht toll aus! Und sitzen tut es auch klasse :) Wie nett dass du deine Erfahrungen mit der Welt teilst :) Ich bin auch ein großer Malerfolie-Fan :)
    Liebe Grüße!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Sehr cooles Shirt! So einen Stoff such ich schon seit Ewigkeiten!! Wo finde ich den denn?
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
  10. haha... ich habe herzlich gelacht bei der süßen Fotostory! Und ein gemütliches TShirt hast du genäht, liebe Sternbien!
    Aber am besten gefällt mir, dass du deine Haare noch schütteln kannst! ;-)
    seid lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Der Stoff im Briefkasten :-)) Super Foto!!!!!
    Klasse Shirt!!!! Ich mag ja Streifen momentan besonders gerne;-)
    Tolle Anleitung, ich werd die Tage mal eines meiner Lieblingsshirts rauskramen und das mit der Folie ausprobieren!
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  12. suuuuuuper, genau mein Ding!!!! Ich liebe solche Basics und bin auch gerade dabei mir solche zu nähen :)

    Das mit Stoff-im-Briefkasten-Bild ist klasse!

    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Also fast. Ausgenommen Spam! Oder unpassende - ihr wisst sicher, was ich meine!